Er ist ein Tausendsassa wie er im Buche steht.

Sein Lebenszug führte ihn von einer Stierkampf–Arena bis ans Theater Basel. Dazwischen gab es Haltestellen wie: Cast-Mitglied eines Kinofilms, Schwinger, Zuzüger des Sinfonieorchesters, Trommelinstruktor, Versicherungsinspektor, Schnitzelbangg, Stallknecht, Küchengeselle, Zolldeklarant, Helfer im zahntechnischen Labor, Fussballtrainer, Installateur oder Konkursbeamter.

Die Leidenschaft, Neues zu erleben und die Gabe, es wieder loszulassen, führten ihn zu aussergewöhnlichen Menschen an ebensolche Orte. «Grenzen und deren Gebiete dahinter interessieren mich seit meiner Kindheit». Bereits mit 25 Jahren hatte er anderthalb Jahre in Spitälern verbracht. Sein Rückenleiden ermöglichte ihm, sich mit seinem Körper intensiv auseinanderzusetzen. 1993 begegnete Urs Zeiser dem Pantomimen Samy Molcho (Professor für Körpersprache am Max Reinhardt–Institut, Wien) und wurde sein Schüler.

Seit nunmehr acht Jahren gibt Urs Zeiser sein Wissen der Körpersprache an Menschen aller Altersgruppen und Bildungsgrade weiter. Tausende Kundengespräche in elf Jahren Verkaufsalltag trainierten und erweiterten seine Wahrnehmung der Körpersprache. Noch 2005 zählte er zu den Top–Sales einer schweizerischen Versicherungsgesellschaft.

Urs Zeiser ist Vater von zwei Söhnen und lebt in Basel.